Die Schatzsuche




1

Seit Tagen irrst du auf dieser gottverdammten Insel herum, um den sagenumwobenen Schatz des Piraten Einauge zu finden - bisher ohne jeden Erfolg. Inzwischen bist du ins Zentrum der Insel vorgedrungen und stehst vor dem Eingang einer Höhle, die tief in den zentralen Berg der Insel zu führen scheint.

Wenn du die Höhle betreten willst, weiter bei 3. Wenn du lieber die Umgebung der Höhle erforschen willst, weiter bei 10.




2

Vorsichtig greifst du in die Nische. Zu deiner Freude entdeckst du eine Fackel in ihr. Du steckst die Fackel in den Rucksack und machst dich auf den Weg.

Wenn du den rechten Weg einschlagen willst, weiter bei 11. Entscheidest du dich für den linken Weg, weiter bei 9.



3

Als du die Höhle betrittst, brauchen deine Augen eine Weile, um sich an die Dunkelheit zu gewöhnen. Schließlich erkennst du zwei Wege, die nach rechts und links in den Berg hineinführen. Außerdem erkennst du eine Nische in der Rückwand der Höhle, in der etwas zu liegen scheint.

Wenn du in die Nische greifen willst, um zu erfahren, was sich in ihr befindet, weiter bei 2. Möchtest du kein Risiko eingehen und lieber deinen Weg fortsetzen, hast du die Wahl zwischen dem rechten (weiter bei 11) und dem linken (weiter bei 9) Gang.



4

Du beschließt, dich notfalls auch ohne Licht in die Tiefe zu wagen. Leider siehst du in der Dunkelheit die tödliche Falle nicht, die der Pirat Einauge für Schatzsucher wie dich vorbereitet hat. Als dich zahllose scharfe Klingen durchbohren, ist dein Abenteuer schnell zu

ENDE.



5

Du probierst den Schlüssel und er passt. Knarrend springt der Deckel auf und enthüllt die gesammelten Reichtümer des gefürchteten Piraten. Du hast es wirklich geschafft! Nun musst du nur noch das ganze Gold sicher nach Hause bringen … Aber das ist ein anderes Abenteuer - deine Schatzsuche ist hier zu

ENDE.



6

Du nimmst Anlauf und springst beherzt über die Grube. Würfle mit einem Würfel!

Ist die Zahl größer als oder gleich 3, weiter bei 12; ist sie kleiner als 3, weiter bei 8.



7

Erschöpft atmest du auf. Das ist nochmal gut gegangen! Du dursuchst den Piraten und findest einen Eisenschlüssel, den du einsteckst.
Du beschließt, dass du nun die Höhle untersuchen solltest, bevor dir noch mehr Meuchelmörder auflauern.

Weiter bei 3.



8

Als du schon den rettenden Boden unter den Füßen spürst, rutscht dein Fuß ab und du stürzt in die Tiefe. Damit findet dein Abenteuer ein jähes

ENDE.



9

Der Weg verläuft zunächst gerade, wendet sich dann aber abrupt nach rechts. Nach einiger Zeit erreichst du eine kleine Kammer. Dein Herz schlägt höher, als du in ihrer Mitte eine Totenkopfmarkierung erkennst, neben der eine provisorische Treppe hinabführt. Als du näher herangehst, erkennst du, dass es unten stockfinster ist. Hast du eine Fackel UND Streichhölzer bei dir?

Wenn ja, weiter bei 13. Wenn du nur eines oder nichts davon hast, weiter bei 4.



10

Du suchst die Umgegend der Höhle ab und entdeckst zunächst nichts auffälliges. Plötzlich hörst du ein Rascheln im Gebüsch. Blitzschnell drehst du dich um und erkennst zu deinem Erschrecken, dass ein Pirat mit seinem Säbel auf dich losstürmt! Du musst gegen ihzn kämpfen.

Würfle abwechselnd für dich und den Piraten. Erhöhe dann dein eigenes Ergebnis um 1. Wer jeweils die höhere Zahl hat, landet einen Treffer; bei Unentschieden würfle noch einmal.

Wenn du zuerst dreimal triffst, gewinnst du den Kampf (weiter bei 7); verletzt dich der Pirat zuerst dreimal, findet dein Abenteuer hier ein trauriges Ende.



11

Der Weg windet sich kurvenreich durch den Berg. Plötzlich siehst du vor dir ein Loch im Boden.

Wenn du versuchen willst, hinüberzuspringen, weiter bei 6. Willst du zum Höhleneingang zurückkehren und doch lieber den anderen Weg nehmen, weiter bei 9.



12

Geschafft! Du bist uf der anderen Seite. Du gehst weiter den Gang entlang und findest eine Schachtel Streichhölzer, die du einsteckst.

Nach einiger Zeit erreichst du eine kleine Kammer. Dein Herz schlägt höher, als du in ihrer Mitte eine Totenkopfmarkierung erkennst, neben der eine provisorische Treppe hinabführt. Als du näher herangehst, erkennst du, dass es unten stockfinster ist. Hast du eine Fackel UND Streichhölzer bei dir?

Wenn ja, weiter bei 13. Wenn du nur eines oder nichts davon hast, weiter bei 4.




13

Du zündest die Fackel an und steigst vorsichtig die Treppe hinab. Im Fackelschein erkennst du eine reihe messerscharfder Dolche, die aus der Wand ragen. Vorsichtig umgehst du diese tödliche Falle und setzt deinen Weg fort. Auf einmal siehst du es: Auf dem Boden vor dir steht eine eisenbeschlagene Truhe: der Schatz! Als du die Truhe näher untersuchst, stellst du fest, dass sie verschlossen ist.

Wenn du einen kleinen Eisenschlüssel hast, weiter bei 5; solltest du keinen besitzen, weiter bei 14.



14

Enttäuscht versuchst du, den Deckel aufzubrechen, aber ohne Erfolg. Nach vielen vergeblichen Veruchen gibst du schließlich auf. Du bist dem Schatz sehr nahe gekommen, doch nun stehst du trotzdem mit leeren Händen da. Deine Schatzsuche ist jedenfalls hier zu

ENDE.


zurück